„Wir gründen Zukunft – Haubindaer Gespräche“
Start des neuen Akademie – Formates

„Wir gründen Zukunft – Haubindaer Gespräche“

Unter diesem Motto erfolgte am 25.11.2015 der Auftakt in der „Hermann – Lietz – Schule“ in Haubinda.
Dazu trafen sich Thüringer Unternehmerinnen und Unternehmer mit Schülern und Lehrern der Schule, um über das Thema „Was macht einen Unternehmer zum Unternehmer?“ ins Gespräch zu kommen.
Spannung war allein dadurch gegeben: Unternehmerinnen und Unternehmer haben bereits mit ihren Unternehmen ihre „Zukunft gegründet“ und Schülerinnen und Schüler haben das weitestgehend noch vor sich. Von daher stand der Abend unter besten Vorzeichen und gegenseitiges voneinander Lernen stand damit auf der Tagesordnung.

Die Schülerinnen und Schüler um Schulleiter Burkhardt Werner hatten sich dazu auch mächtig ins Zeug gelegt.
Ein 3-Gänge Menü, von Schülern serviert, sorgte nicht nur für einen Gaumen-Genuss, sondern auch für eine lockere und entspannte Gesprächsatmosphäre.
Schulleiter B. Werner, selbst Mitbegründer der Mittelstands-Akademie, betonte in seinen Begrüßungsworten die Wichtigkeit des Zusammengehens von Schule – Schülern – Lehrern – Eltern mit der Wirtschaft, sprich Unternehmerinnen und Unternehmern.
Neben den bisher dazu laufenden Aktivitäten, einschließlich der Teilnahme am „JES-Projekt“ biete diese Form des direkten Kontaktes und der Gespräche der Teilnehmer auf Augenhöhe eine außerordentlich wichtige Möglichkeit, Zukunft zu gründen. Und zwar JETZT – so der Schulleiter weiter. Letztendlich verbringen Menschen den überwiegenden Teil ihres Lebens in der Arbeitswelt – diese gilt es für beide Seiten „lebenswert“ zu gestalten, so auch Lutz Frischmann, Inhaber der „Frischmann Kunststoffe“ / Eisfeld in seinem Impulsvortrag. Darüber hinaus lieferte er in seinen ausgewogenen und motivierenden Worten einen wertvollen Beitrag zum inhaltlichen Verlauf der „Runden - Tische – Gespräche“.
Auffallend – kaum hatten die Akteure ihre Plätze eingenommen wurde miteinander geredet, gesprochen, kommuniziert, dass es eine Freude war, dabei zu sein und es mitzuerleben.
Die Organisatoren – Mittelstands-Akademie und Schule – hatten eine „Tischordnung“ gewählt, dass an allen Tischen sowohl Schüler als auch Unternehmer vertreten gewesen sind und damit die beabsichtigten Gesprächsziele von Beginn an effizient gestartet werden konnten.

Erstes Fazit:
- Das Format hat seine Premiere bestens bestanden. Es hatte Qualität, Erlebnis – und Spaßfaktor zugleich.
- Direkte Kommunikation, gesetzt in ein konkretes Thema und ausgeführt mit dem dafür infrage kommenden Personenkreis – das ist zielführend, tragfähig und hat Perspektive (auch Potential der Weiterentwicklung)
- Für das nächste „Haubindaer Gespräch“ liegen bereits erste Themen – und Verbesserungsvorschläge vor.
- Ähnlich wie bei unseren „JES-Projektarbeiten“, werden wir das Format „Zukunfts-Gründer“ mit weiteren Schulen und Unternehmen, auch über die Region Südthüringen hinaus, weitergehend auf den Weg bringen.
(JES-Projekt: hier haben wir gemeinsam mit der Thüringer Ehrenamtsstiftung und dem bundesweit agierenden Verein „Unternehmen für die Region“ mit unseren Arbeitsergebnissen und Aktivitäten wertvolle Impulse gegeben, um die Idee ehrenamtlichen Engagements in weitere Regionen Thüringens zu tragen)

DANKE! Allen Unternehmerinnen und Unternehmern ein herzliches Danke für ihr Kommen und ihre aktive Teilnahme. Sie haben zum Gelingen der Gesprächsrunde beigetragen, waren Vorbild gebend für unsere Zunft und begründen Zuversicht für weitere „Zukunft – Gründer – Treffen“.
Danke an Lutz Frischmann für seine wertvollen Impulse, die den Gesprächen die Würze und eine konstruktive Richtung gegebene haben.
Danke der Akademie für die „Bücherspende“ von Exemplaren „Die Kunst des Friedens“. So haben über 30 Exemplare an diesem Abend einen neuen Besitzer bekommen.
Ein Danke geht auch an die Schüler – sie hatten sich offensichtlich gut vorbereitet, sind äußerst interessiert gewesen und waren darüber hinaus Gastgeber, die zum Wiederkommen animiert haben. Einfach KLASSE!

Es macht Spaß, auf diese Weise Zukunft zu gründen – weitere Events dieser Art werden deshalb folgen.

PS.: ...und wie zu hören war, haben Schüler die Gelegenheit für eine "Direktbewerbung" genutzt...!

Ernst Haberland

Mittelstands-Akademie „Made in Germany“
Lauwetter 25
98527 Suhl
Tel. 03681 / 300210
Fax: 03681 / 300209
info@mittelstands-akademie.com
www.mittelstands-akademie.com


haubindaer_gespraeche1.jpg
haubindaer_gespraeche1.jpg
50.17 KB
haubindaer_gespraeche2.jpg
haubindaer_gespraeche2.jpg
77.59 KB
haubindaer_gespraeche3.jpg
haubindaer_gespraeche3.jpg
83.71 KB
haubindaer_gespraeche5.jpg
haubindaer_gespraeche5.jpg
56.49 KB
haubindaer_gespraeche6.jpg
haubindaer_gespraeche6.jpg
93.66 KB
haubindaer_gespraeche7.jpg
haubindaer_gespraeche7.jpg
29.91 KB

Created by IrfanView